Ach,.....Ich hätte so gern ein Kind!!!

Wenn das Thema Kinderwunsch in den Vordergrund rückt, steht man vor einer neuen großen Herausforderung.
Man hat seine ersten Grundsteine gelegt, beruflich seine Ziele erreicht und ist bereit den nächsten Schritt zu gehen. Auch der Partner wünscht sich eine Familie. Dann kann doch eigentlich nichts mehr im Wege stehen
....oder???




....von wegen:

So viele Ängste stoßen in dein Gedankenfeld.
Du kannst sie nicht kontrollieren. Sie sind einfach da. So gerne würdest du sie loslassen, einfach frei sein. Deine Themen kreisen den ganzen Tag wie in einem Hamsterrad durch deinen Kopf.
Du kannst sie nicht abstellen.
Immer wieder tauchen sie auf.

Es sind Ängste, die tief in dir schlummern. Die immer wieder aktiviert werden, wenn das Thema Kinderwunsch, von dir selbst, oder von außen durch deine Mitmenschen hochkommt.

Bin ich schon zu alt für ein Kind?
Kann ich überhaupt noch schwanger werden?
Schaffe ich es überhaupt, Karriere und Kind unter einen Hut zu bringen?
Wie werde ich mich körperlich verändern?
Auch Verlustängste ist ein sehr großes Thema...

Für Frauen die bereits Mama sind, können sich ganz andere Themen zeigen:

Schaffe ich körperlich noch eine Schwangerschaft?
Habe ich überhaupt noch Zeit für ein weiteres Kind?
Verläuft meine Geburt beim nächsten Kind genauso schlimm, schmerzhaft und grauenvoll?
Viele haben Angst vor einer Fehlgeburt, weil sie vielleicht schon eine oder mehrere erlebt haben...

Ich als Dreifach-Mama weiß, dass diese Ängste sich nicht in Luft auflösen. Sie können kurz unterdrückt werden, aber kommen im Laufe des Lebens immer wieder zum Vorschein.
Jetzt sind es die Ängste vor der Schwangerschaft, dann zeigen sie sich wieder in der Schwangerschaft, dann in den ersten Monaten mit dem Baby....bis hin zum Erwachsen werden der Kinder.
Abgesehen davon, dass diese Ängst sich auch in Beruf, in Beziehung vor allem BEI SICH SELBST immer wieder hochkommen.
Sie erscheinen immer, solange man sich nicht mit seinen Ängsten beschäftigt und diese auflöst.
Leider werden die Ängste, Sorgen und Blockaden unbewusst den Kindern übertragen.

Ich kenne so viele Mamas, die sich tagtäglich mit so vielen Ängsten blockieren, denen es leider gar nicht bewusst ist. Die Kinder spüren diese Angst. Und wer sich mit dem "Gesetz der Resonanz" auskennt, der weiß, dass die Kinder diese Angst dann auch sehr oft bestätigen. Wenn nicht sofort, dann im erwachsen werden. Es ist wie ein Echo...alles was ich aussende...kommt zu mir zurück.

Unsere Gedanken halten uns gefangen, mit der Angst, die uns so sehr belastet. Wie können wir da voller Vorfreude auf unsere Zukunft blicken. Wir senden ja Angst aus. Wir müssen unsere Ängste loslassen, um das geschehen zu lassen, was wir uns so sehr wünschen.

Erst wenn du bereit bist, deine Angst loszulassen,
erst dann wird dein Raum frei
für deine Wünsche.

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Um die Inhalte besser auf Ihre Bedürfnisse anzupassen, verwende ich Google Analytics. In der Datenschutzerklärung gibt es für Sie die Möglichkeit, einen Eintrag zu unterbinden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen